Donnerstag, 4. September 2014

Installation beim 19. Kottwitzkeller



Meine Installationen bei der Kunstausstellung "Kottwitzkeller" waren in zwei Räumen zu sehen!

Die Erste war eine "Stencil- und Performance-Installation"

"High-Heels mit Rosen"
 Stencil & Installation für den 19. Kottwitzkeller 2014, 
30./31. August
Sprühlack, Schablonen, Glas, Kohle, Rosen

Die erste Rose liegt neben der Vase, der erste Schatten ist gemalt
drei Rosen liegen
fünf Rosen liegen
sieben Rosen liegen
nur noch eine Rose steht (nicht im Bild)
Nur der Schatten, nur die Erinnerung bleibt!
beim Schatten malen
beim Schatten malen



Der zweite kleine Raum, eher ein Kriechkeller, war die Heimat der Installation:
 
"Plinius der Ältere!
Die Geschicht vom Anfang der Malerei"
 Installation für den 19. Kottwitzkeller 2014, 
30./31. August
diverse Materialien


Zu Beginn war der leere Raum dazu kam dieser Text:

"Plinius der Ältere erzählt die Geschichte vom Anfang der Malerei:

Es ist die Geschichte einer jungen Frau aus Korinth,

die ihren Liebsten fest in den Armen hält und ihn gern für immer so hielte.

Kurzerhand greift sie zum Stift und zeichnet seine Schattensilhouette an die Wand.

Denn mag die Liebe auch flüchtig sein wie dieser Schatten,

die Zeichnung bleibt!"



Frei nach Plinus dem Älteren

aus Naturalis Historia / Die Naturgeschichte

(1. Jahrhundert nach Beginn der Zeitrechnung)
 
Es folgte Vorbereitung im Atelier:


Der Aufbau:



Das fertige Werk!







Ein paar Bilder aus "meiner" Ecke am Ende des Kellers in der Kottwitzstraße 10:






Zum Abschluss noch ein paar persönliche Worte!
Vielen Dank an alle Besucher und die Macher der Kunstausstellung . Zudem gehört der Dank den Anwohnern, die ihre Keller, Wohnungen und Gärten bereit gestellt haben um diese tolle Veranstaltung möglich zu machen! Ich bedanke mich zudem für den goldenen Publikumspreis und fühle mich sehr geehrt mit meiner Arbeit die Besucher berührt zu haben. 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für den Kommentar!